Schließen
Sie sind nicht angemeldet

Schaufenster zum interaktiven Lernen mit MasterTool42

Entwicklungsstadien eines Frosches - Reihenfolgeübung

Ein interaktives Tafelbild erstellt mit MasterTool42 – direkt zum Ausprobieren ohne Anmeldung.

Entwicklungsstadien eines Frosches - Reihenfolgeübung

Entwicklungsstadien eines Frosches - Reihenfolgeübung

Der Lebenszyklus eines Frosches ist in sechs Stationen dargestellt, die in die richtige Reichenfolge gebracht werden müssen: vom Ei, über verschiedene Entwicklungsphasen der Kaulquappe, über den Jungfrosch zum ausgewachsenen Frosch.

In der Lernansicht sind die verschiedenen Entwicklungsstadien zunächst nicht sichtbar, können aber einzeln aufgedeckt werden. So besteht die Möglichkeit Überlegungen anzustellen, wie es bei der Entwicklung der Frosches weitergehen könnte.

Bestimmt wurden in kleinen Tümpeln etc. schon einmal komische, fischähnliche, fast schwarze Tiere entdeckt: die Kaulquappen, die dem ausgewachsenen Frosch gar nicht ähnlich sehen. Erst durch die Gestaltwandlung, die Metamorphose, wird aus der im Wasser lebenden Kaulquappe ein luftatmender Frosch.

Doch jetzt langsam: Zunächst ist der Froschlaich zu erkennen, eine Ansammlung von befruchteten Froscheiern. Aus den Eiern kommen die Larven, die Kaulquappen genannt werden, und die sich im Laufe der Zeit verändern. Was die Kaulquappen der verschiedenen Entwicklungsschritte gemeinsam haben, ist der Ruderschwanz mit Flossensaum und die vorwiegend vegetarische Ernährung. Auch atmet die Kaulquappe (egal ob sie noch keine oder schon Beine hat) mit Hilfe von Kiemen, diese sind jedoch bei der jungen Kaulquappe noch äußerlich und werden erst während der Entwicklung von einer Hautfalte überwachsen.

Auffällig ist es, wenn bei der Kaulquappe Hinterbeine zu erkennen sind. Dann werden auch die Vorderbeine sichtbar. Durch weitere äußere Veränderungen nähert sich das Aussehen immer weiter dem eines erwachsenen Froschs an. Aber auch innerlich finden einige Veränderungen statt, wie z.B. beim Mund und ganz wichtig auch die Umwandlung der Kiemen in Lungen.

So kann der Jungfrosch nun an Land gehen und atmet dort Sauerstoff aus der Luft. Auch frisst der Frosch in Froschgestalt nun nicht mehr hauptsächlich vegetarisch sondern z.B. lebende Insekten, Würmer und Spinnen. Diese müssen sich bewegen, dann werden sie mit der Zunge gefangen und verspeist.

Während der Jungfrosch wächst, werden die Schwanzreste endgültig zurückgebildet. Der ausgewachsene Frosch ist irgendwann dafür verantwortlich, dass mit neuen befruchteten Eiern der Lebenszyklus einer neuen Generation beginnen kann.

- oder -

Übrigens, MasterTool42 macht Spaß. Und zwar nicht nur Ihren Schülerinnen und Schülern, sondern auch Ihnen als Lehrkraft. Entdecken Sie die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für spannende interaktive Tafelbilder und nutzen Sie die direkt integrierten didaktischen Werkzeuge.

Und quasi nebenbei wird mit dem Tafelbild auch eine interaktive Übung gleich miterstellt, mit der Ihre Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse überprüfen können. Die abschließende Leistungsbewertung gibt Auskunft, wie erfolgreich die Übung absolviert wurde. Im Rahmen einer Freigabe können Übungsergebnisse auch an die Lehrkraft zurück übermittelt werden – eine tolle Idee als Hausaufgabe und für den Distanzunterricht, aber auch im Präsenzunterricht.

Und das Beste: MasterTool42 funktioniert ohne Installation direkt im Browser, sowohl auf Windows-PC wie auch auf dem Mac oder iPad. Probieren Sie es aus und entdecken Sie die Möglichkeiten mit einem MasterTool42-Benutzerkonto.

Copyright © 2022 Thomas Gottfried EDV - Alle Rechte vorbehalten

ImpressumAGB / NutzungsbedingungenDatenschutzerklärungWiderrufsbelehrung

YouTube-KanalFacebook-Seite