Schließen
Sie sind nicht angemeldet

Schaufenster zum interaktiven Lernen mit MasterTool42

Ladung von Aminosäuren in Abhängigkeit der Umgebung

Ein interaktives Tafelbild erstellt mit MasterTool42 – direkt zum Ausprobieren ohne Anmeldung.

Ladung von Aminosäuren in Abhängigkeit der Umgebung

Ladung von Aminosäuren in Abhängigkeit der Umgebung

In diesem interaktiven Dokument wird die Ladung einer generalisierten Aminosäure beleuchtet. Die Restgruppe wird nicht genauer angeschaut, sondern nur die funktionellen Gruppen, die allen Aminosäuren gemein sind. Denn sowohl die Ladung der Aminogruppe als auch die Säuregruppe (Carboxylgruppe) sind vom umgebenden pH-Wert abhängig. Dabei sorgen die pKs Werte dafür, dass rund um den neutralen Bereich die Aminogruppe als basische Gruppe ein Proton aus der Umgebung aufnimmt und die Säuregruppe eines abgibt. Somit liegen pauschal gesagt, Aminosäuren in wässriger Lösung mit physiologischem pH-Wert als Zwitterion vor.

Diese Feststellung soll helfen, die Standarddarstellung einer Aminosäure mit deprotonierter Aminogruppe und protonierter Carboxylgruppe kritisch hinterfragen zu können. Auch die Pufferwirkung von Aminosäuren kann so gut erklärt werden. Gleichzeitig können mit dem Dokument die Begriffe Kation für positiv geladene Teilchen und Anion für negativ geladene Teilchen gefestigt werden.

Natürlich hat auch die Restgruppe einen Einfluss auf die Nettoladung der Aminosäuren. Während z.B. die aliphatischen Aminosäuren Zwitterionen sind (mit mehr oder weniger Nettoladung je nach pH), haben die sauren und basischen Aminosäuren, aufgrund der Restgruppe natürlich eine Nettoladung.

Physiologisch gesehen, kommen die dargestellten funktionellen Gruppen der Aminosäuren in Proteinen nicht zu tragen, da diese bis auf die freien Gruppen am C-Terminus bzw. N-Terminus Teil der Peptidbindungen sind. Die Peptidbindung selbst ist im physiologischen Bereich ungeladen. Durch die sauren und basischen Aminosäuren haben jedoch auch Proteine eine Pufferwirkung in Bezug auf den pH-Wert.

Die Übung zeigt, dass MasterTool42 z.B. sowohl bei Zuordnungsobjekten als auch in einem Lückentext das Hoch- und Tiefstellen von Zeichen ermöglicht.

- oder -

Mit MasterTool42 gestalten Sie interaktive Tafelbilder mit integrierten Übungen mit wenigen Klicks direkt online web- und browserbasiert. Darüber hinaus stehen für die Präsentation der Lehrinhalte zahlreiche didaktische Werkzeuge bereit, die flexibel je nach Bedarf eingesetzt werden können.

Der verstellbare Lichtspot fokussiert den Blick auf die gewünschte Stelle, das verschiebbare virtuelle Abdeckblatt erinnert an den altgedienten Tageslichtprojektor. Abfrageobjekte können zu- und aufgedeckt werden. Bildauschnitte können gezoomt und verschoben werden. Der Stift erlaubt Notizen, der Marker Hervorhebungen direkt auf dem Dokument.

Die Einblendung der schaltbaren Ampel, der Unterrichtsform, einer Countdown-Uhr und eines Zufallsgenerators bieten weitere spannende Anwendungsmöglichkeiten für den Unterricht.

MasterTool42 ist ein didaktische Multitalent, das von der Frontalpräsentation über das gemeinsame entdeckende Lernen der Schülerinnen und Schüler in der Klasse bis hin zum selbstorganisierten Lernen zu Hause alles bietet.

Copyright © 2022 Thomas Gottfried EDV - Alle Rechte vorbehalten

ImpressumAGB / NutzungsbedingungenDatenschutzerklärungWiderrufsbelehrung

YouTube-KanalFacebook-Seite